10. World Rabbit Congress in Sharm El-Sheikh (Ägypten)

17.09.2012 11:18 Alter: 5 yrs
Kategorie: Veranstaltungen

Vom 3. bis zum 6. September 2012 fand in Sharm El-Sheikh (Ägypten) der 10. World Rabbit Congress statt. An ihm nahmen 158 Teilnehmer aus 24 Ländern teil. In über 200 Vorträgen, Postern und Rundtisch-Diskussionen wurden Themen aus Genetik, Reproduktion, Management und Ökonomie, Verdauungsphysiologie und Ernährung, Ethologie und Welfare, Pathologie und Hygiene sowie Fleischqualität behandelt. Zum Abschluss wurden die besten Arbeiten aus den einzelnen Sektionen ausgezeichnet. Aus Deutschland wurden zwei Themen von R. Krieg und St. Hoy im Rahmen von Postern präsentiert.

Vom 3. bis zum 6. September 2012 fand in Sharm El-Sheikh (Ägypten) der 10. World Rabbit Congress statt. An ihm nahmen 158 Teilnehmer aus 24 Ländern teil. In über 200 Vorträgen, Postern und Rundtisch-Diskussionen wurden Themen aus Genetik, Reproduktion, Management und Ökonomie, Verdauungsphysiologie und Ernährung, Ethologie und Welfare, Pathologie und Hygiene sowie Fleischqualität behandelt. Zum Abschluss wurden die besten Arbeiten aus den einzelnen Sektionen ausgezeichnet. Aus Deutschland wurden zwei Themen von R. Krieg und St. Hoy im Rahmen von Postern präsentiert. Am Rande des Kongresses fand die Mitgliederversammlung der World Rabbit Science Association (WRSA) statt. Moldawien wurde als neues Mitglied aufgenommen, so dass die WRSA insgesamt 18 Landes- bzw. Kontinentverbände aufweist. China ist mit über 100 Mitgliedern der stärkste Landesverband. Im Rahmen der Veranstaltung wurde über die internationale Hilfe der WRSA und ihrer Branchen nach dem schweren Erdbeben in Haiti 2010 berichtet, wobei mehr als 7.000 Dollar für ein Projekt zur zum Wiederaufbau der Kaninchenfleischproduktion und Ernährungssicherung gespendet wurden. Auf der Versammlung wurde das Präsidium der WRSA neu gewählt. Als Präsident wurde Prof. Xiccato (Italien) wiedergewählt. Ebenso wurden wiedergewählt der Schatzmeister (Dr. Maertens – Belgien), der Generalsekretär (Dr. Gidenne – Frankreich) und der Sekretär für Entwicklungsländer (Prof. Lukefahr – USA). Als Vizepräsidenten wurden in geheimer Wahl bestimmt: Prof. Daader (Ägypten), Dr. Garcia (Spanien) und Dr. Matics (Ungarn). Auf dem Kongress wurde auch für den Tagungsort des nächsten World Rabbit Congress votiert. Dieser wird 2016 in Quingdao (China) stattfinden.