Wir über uns

Die Deutsche Gruppe der World Rabbit Science Association e. V. (WRSA) ist ein eingetragener Verein aus Einzelpersonen und Organisatoren, der sich zum Ziel gesetzt hat, den Fortschritt auf dem gesamten Gebiet der Kaninchenzucht und Kaninchenhaltung zu fördern, die wissenschaftliche Arbeit zu pflegen und den wissenschaftlichen Nachwuchs zu unterstützen. Mitglieder unseres Vereins sind Wissenschaftler, Kaninchenzüchter und -halter mit Interesse an wissenschaftlichen Fragestellungen „rund um das Kaninchen“, Zucht- und Handelsorganisation sowie Verbände. So haben der Präsident des Zentralverbandes deutscher Rasse-Kaninchenzüchter e. V. und der Vorsitzende des Bundesverbandes deutscher Kaninchenfleisch- und -wollerzeuger e. V. einen festen Platz im erweiterten Vorstand, um die enge Verbindung von Wissenschaft und Praxis sowohl der Rasse- als auch der Intensivkaninchenzucht und -haltung deutlich zu machen. Als Deutsche Gruppe der WRSA sind wir zugleich Teil der Weltorganisation. Unser Verein organisiert im zweijährigen Turnus (in den ungeraden Jahren) eine Internationale Tagung (bislang stets in Celle) und gibt einen Tagungsband mit den Schriftfassungen der Vorträge und Poster heraus.

Wir beteiligen uns an der Vorbereitung und Durchführung nationaler und regionaler Tagungen zu Zucht, Haltung, Fütterung, Marketing und Gesundheit der Kaninchen. Zur Nachwuchsförderung auf dem Gebiet der Kaninchen-Wissenschaft verleihen wir Preise für herausragende Master- bzw. Diplomarbeiten und Doktorarbeiten.

Die Deutsche Gruppe der WRSA e. V. beteiligt sich aktiv an der Verbesserung der Haltungsbedingungen vor allem der intensiv gehaltenen Kaninchen. So haben wir als Beitrag zur tierschutzgerechten Kaninchenhaltung Leitlinien für Mindeststandards erarbeitet.

Wir organisieren gemeinsam mit dem Ausschuss für Kaninchenzucht und –haltung der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft e. V. im zweijährigen Rhythmus ein Kaninchenforum auf der internationalen Messe EuroTier in Hannover.

Unser Verein besitzt einen Vorstand mit dem Vorsitzenden, dem stellvertretenden Vorsitzenden und dem Kassenwart sowie einen erweiterten Vorstand mit vier Mitgliedern. Mindestens einmal in zwei Jahren (in Verbindung mit der Internationalen Arbeitstagung in Celle) findet die Mitgliederversammlung statt.

Personen oder Organisationen, die sich an einer aktiven Förderung der Kaninchenzucht und -haltung in Wissenschaft und Praxis beteiligen wollen, sind herzlich eingeladen, Mitglied zu werden.

Die Satzung unseres Vereins wurde am 13.05.2009 in Celle beschlossen.

 

Geschichte

1976 Gründung

1976 – 1988 Vorsitzender: Prof. Dr. H.C. Löliger

1988 – 1993 Vorsitzender: Dr. W. Schlolaut

1993 – 1995 Vorsitzender: Prof. Dr. J. Petersen

1995 – 1997 Vorsitzender: Prof. Dr. J. Petersen, Stellvertreter: Dr. Matthes,
Kassenwart: K. Lange, Sekretär: Prof. Dr. W. Bessei

1997 – 2005 Vorsitzender: Prof. Dr. W. Bessei, Stellvertreter: Dr. Matthes,
Kassenwart: K. Lange, Sekretär: Prof. Dr. St. Hoy

2005 – 2007 Vorsitzender: Prof. Dr. St. Hoy, Stellvertreter: Prof. Dr. W. Bessei,
Kassenwart: K. Lange, Sekretär: Dr. Selzer

2007 – 2009 Vorsitzender: Prof. Dr. St. Hoy, Stellvertreter: Prof. Dr. W. Bessei,
Kassenwart: J. Weirich, Sekretär: Dr. Selzer

2009 Neugründung als eingetragener Verein (e.V.)

2009 - Vorsitzender: Prof. Dr. St. Hoy, Stellvertreter: Dipl.-Ing. agr. R. Krieg,
Kassenwart: J. Weirich